Service

Schulen und Kindergärten

Raus aus der Schule, rein in die Steinzeit – Mit diesem Gedanken hat das Team des Kastenhofs verschiedene Themenführungen für Ihre Schülerinnen und Schüler erstellt.

Lebendig und lehrplanbezogen vermitteln wir das Leben in der Jungsteinzeit und schlagen eine Brücke zu Fragen, die uns heute und in der Zukunft beschäftigen werden.

Bitte Buchen Sie ihren Termin spätestens vier Wochen vor dem Termin. Hier geht es zu den Buchungen.

Führungen

Eine Führung dauert 45 bis 60 Minuten. Neben spannenden Informationen über die Steinzeit bleibt genug Zeit zum Diskutieren und um Inhalte spielerisch selbst zu erarbeiten. Ergänzend zu einer Führung empfehlen wir Ihnen, einen Workshop in der Museumswerkstatt anzuschließen. Unsere Workshops finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Eine Führung kostet 40,00 € zzgl. Eintritt. Bitte beachten Sie, dass an einer Größe von 32 Schülern die Gruppe geteilt werden muss.

Detektive in der Steinzeit

Ab 3 Jahren – Dauer: 45 Minuten

Was ist eigentlich die Steinzeit? Eine Zeit der großartigen Erfindungen! Aber woher wissen wir das? Werdet selbst zu Archäologen und spürt den Geheimnissen der Vergangenheit nach. Dabei könnt ihr nicht nur entdecken, was sich im Leben der steinzeitlichen Bauern verändert, sondern auch wie eine Ausgrabung abläuft und was die Archäologen alles tun müssen, um spannende Rätsel zu lösen.

Muh, mäh und wuff – Ein Bauernhof in der Steinzeit

Ab 3 Jahren – Dauer: 45 Minuten

Diese Führung ist besonders geeignet für die Kleinsten. Wie kam die Ziege zu uns nach Bayern? Wie sah ein Schwein in der Steinzeit aus? Und was fraß die Kuh eigentlich? Etwa Steine? Die Antworten auf alle diese Fragen kann man zusammen mit Lisar, der Steinzeitfrau, im Kastenhof entdecken. Spannend und spielerisch tauchen wir zusammen ein in die Welt der allerersten Bauernhöfe.

Archäologen aus der Zukunft

Ab 8 Jahren – Dauer: 45 Minuten

Im Jahre 3000 kommen Weltraum-Archäologen mit ihrem Raumschiff auf die Erde. Wer könnte das sein? Na, wir natürlich! Gemeinsam erforschen wir die Geschichte der Erde – nicht nur die Steinzeit, sondern auch unsere Zeit heute. Was das miteinander zu tun hat und was das für die Zukunft der Erde bedeutet, könnt ihr bei uns im Kastenhof entdecken.

Ein Tag in der Jungsteinzeit

Ab 8 Jahren – Dauer: 45 Minuten

Kommt mit in die spannende Welt der Jungsteinzeit! Das Leben der ersten Bauern war ganz anders als heute – oder vielleicht doch nicht so sehr? Zusammen machen wir uns auf eine Abenteuerreise in die Vergangenheit und erleben einen Tag mit der Steinzeitfrau Lisar – was sie gegessen und gearbeitet hat, welche Tiere sie gehalten und was sie in ihrer Freizeit unternommen hat. Ihr werdet staunen, was Lisars Leben sogar heute noch mit uns zu tun hat!

Lichts ins Dunkel – Mit der Taschenlampe durch die Steinzeit

Ab 6 Jahren – Dauer: 45 Minuten

Nachts wird das Museum zum geheimnisvollen Ort. Kommt mit und werdet selbst zu Archäologen! Zusammen streifen wir mit Taschenlampen durchs Museum und erforschen die Rätsel der Vergangenheit. Wie echte Wissenschaftler machen wir uns auf Spurensuche in der Steinzeit. Dabei warten viele Überraschungen auf uns!

Workshops

Ein buntes Programm an Workshops nimmt die Schülerinnen und Schüler mit in die Welt jungsteinzeitlicher Handwerkskunst. Ein 60-minütiger Workshop ergänzt eine Führung zu einem spannenden Erlebnis. Besonders geeignet ist diese Kombination für einen Ausflug mit zwei Klassen. Selbstverständlich sind alle Angebote auch einzeln buchbar. Die Kosten für einen Workshop betragen 60,00 €. Bitte beachten Sie, dass ab einer Größe von 32 Schülern die Gruppe geteilt werden muss. Der Eintritt in die Ausstellung ist nicht im Preis des Workshops enthalten.

Schmuck wie in der Steinzeit - Holzanhänger

Jeder liebt Schmuck – auch schon in der Steinzeit. In diesem Workshop wird ein Anhänger aus Holz gestaltet. Das Loch wird in Steinzeit-Technik gebohrt, das Stück poliert und zum Schluss kreativ dekoriert. Ein tolles Andenken an den Besuch im Steinzeitmuseum!

Fest verknotet – Armbänder flechten

Vor dem Weben kam das Flechten und nahm lange eine wichtige Funktion im Leben der Menschen ein. In der Steinzeit wurden so nicht nur Bänder, sondern auch Seile, Netze, Matten und ganze Kleidungstücke gefertigt. In diesem Workshop werden bunte Armbänder in lang vergessener Technik hergestellt.

Steinzeit-Künstler

Bilder aus Erdfarben sind von den Höhlenkunstwerken der Altsteinzeit bestens bekannt. Doch auch die jungsteinzeitlichen Menschen nutzten die mineralischen Farben auf vielfältige Art und Weise. Dieser Workshop nimmt Sie mit in die Welt der Kunst der ersten Bauern. Inspiriert von steinzeitlichen Mustern wird ein Bild aus Erdfarben gestaltet.

Käse für das Steinzeitbrot

Backen kann ganz schön anstrengend sein, wenn man das Mehl dafür selbst auf der Handmühle mahlen muss. Käse machen geht mit ein bisschen moderner Hilfe schon einfacher. Mit Kräutern garniert schmeckt das Pausenbrot am besten. Das selbst gemahlene Mehl dürfen die Kinder mit nach Hause nehmen.

Umgehängt - Taschen aus Leder

Leder ist eines der wichtigsten Materialien für jungsteinzeitliche Bauern. Kleidung, Schnüre, Behältnisse – viele Dinge des Alltags sind aus Leder gemacht. In diesem Workshop werden kleine Umhängetaschen gestaltet und verziert. Ideal, um darin ganz besondere Schätze aufzubewahren.

Feuer, Pfeil und Bogen

Ab der 5. Klasse

Bogenschießen mit steinzeitlicher Ausrüstung – im Kastenhof können Sie dieses Abenteuer selbst erleben! Im Stadtgraben neben dem Museum wird auf Zielscheiben geschossen. Danach fliegen im Innenhof die Funken – beim Feuermachen wie in der Steinzeit!